"Hohe.Haus.Musik" im Parlament
Eine Initiative von Christine Marek
im alten Reichsratssitzungssaal unter der Leitung von Jean-Jacques Rousseau
rainbows
Dank der Initiative von ÖVP-Abg. Christine Marek kamen die zahlreichen Besucher im alten Reichsratssitzungssaal in den Genuss eines fulminanten Konzerts von "Hohe.Haus.Musik". Abgeordnete und Mitarbeiter aller fünf Fraktionen sangen sich – unterstützt vom chorus delicti unter der engagierten Leitung von Jean-Jacques Rousseau - durch Ohrwürmer wie "Veronika der Lenz ist da" über "Pata Pata" und "Lollipop" bis zu "I am from Austria".
National und international bekannte Solisten – Clemens Unterreiner, Uwe Kröger, Ramesh Nair, Maya Hakvoort, Sandra Pires und Lana Gordon – stellten sich ebenso wie die hervorragenden Musizierenden und der unterhaltsame Moderator Alexander Goebel in den Dienst der guten Sache. Und so konnte eine strahlende Christine Marek dem Verein Rainbows (Romi Leonhardt, Rainbows Landesleiterin Wien, www.rainbows.at), der Kinder nach Trennung oder Scheidung der Eltern begleitet, einen Scheck über 20.450 Euro überreichen.
Mit "Heal the world" sangen sich Chor und Solisten am Ende des Abends endgültig in die Herzen und Kehlen des Publikums, das es bei dieser Nummer nicht auf den Stühlen hielt. Für die ÖVP-Abgeordneten Anna Höllerer, Claudia Durchschlag, Anna Franz und Johann Singer, die im Chor fleißig mitgesungen hatten, ein spannendes Erlebnis und ein auf allen Ebenen erfolgreicher Abend!

Klavier: Marialena Fernandes und Benjamin Zumpfe
Cello: Karoline Haberl
Gitarre: Anna Geyer und Bernhard Streiter
Percussion: Christian Giljum und Julian Huemer
Musikalische Leitung: Jean-Jacques Rousseau
2012 Hohe.Haus.Musik

Bilder anschauen

IMPRESSIONEN 01
vom Parlamentsfotografen

IMPRESSIONEN 02
von Bernhard Streiter

IMPRESSIONEN 03
von Sybille Schmidt

chorus delicti bedankt sich recht herzlich für die spannende Kooperation und die tolle Organisation!
UP  
Videos anschauen